a a aDownloadsLinksKontaktSitemapImpressumDatenschutz
Wie kann ich helfen?
Informationsmaterial
Spenden
 
Seite drucken Seite versenden

Ein etwas anderer Mega-Event für Jugendliche

Junge Teilnehmer aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt sowie Vertreter der ganzen Weltkirche treffen sich zum XX. Weltjugendtag 2005 zunächst in Deutschland und während der zentralen Veranstaltungszeit im Großraum Köln. Dort werden sie eine Woche lang ein Glaubensfest feiern, den Papst treffen, einander kennen lernen und ihre Gedanken über Gott und die Welt austauschen. Insgesamt erwarten wir in Köln und Umgebung bis zu 800.000 Jugendliche und junge Erwachsene im August 2005. Eine enorme Aufgabe für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Weltjugendtag gGmbH (auch Weltjugendtagsbüro genannt), die für die Durchführung und Organisation vor Ort zuständig ist. Gleichzeitig auch für ihre Partner in den kirchlichen Verbänden und Organisationen, über deren Mitarbeit und Kooperation wir uns sehr freuen.

Was macht den Weltjugendtag so besonders?

Der XX. Weltjugendtag zeigt das junge Gesicht einer lebendigen Kirche. Die Jugendlichen wollen aktiv Gegenwart und Zukunft der Gesellschaft gestalten und Antworten auf ihre Fragen erhalten. Wer am Weltjugendtag teilnimmt, der zeigt gleichzeitig: Wer Christus findet, verändert die Welt. Der Weltjugendtag macht neugierig auf eine Kirche, die durch Miteinander und Dialog motiviert nach vorne blickt. Nicht zuletzt ist der Weltjugendtag ein internationales Ereignis ersten Ranges, das von Gastfreundschaft geprägt ist.

Deutschland hat mit dem Weltjugendtag ein Geschenk erhalten, das mit Leben gefüllt werden will. Dafür brauchen wir auch Ihre Unterstützung! Wir sind darauf angewiesen, dass möglichst viele Menschen uns bei der Vorbereitung dieses außergewöhnlichen Ereignisses helfen. Es gibt viele Möglichkeiten für Sie, uns bei der Vorbereitung zu unterstützen...

  • als Ehrenamtler im Weltjugendtagsbüro – ab sofort.
  • als Kurzzeitfreiwillige oder Kurzzeitfreiwilliger unmittelbar vor, während und nach dem Weltjugendtag
  • als Langzeitfreiwillige oder Langzeitfreiwilliger ab August 2004, ein Jahr vor Beginn des Weltjugendtags im Rahmen eines Weltjugendtags-FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr).
  • durch Ihre Spende. Die Weltjugendtag gGmbH ist Ihnen dankbar für jede Spende, die zum Gelingen des Groß-Events XX. Weltjugendtag 2005 beiträgt. Spendenbelege werden selbstverständlich ausgestellt. Sie möchten mehr wissen? Weitere Informationen unter Spenden.
  • als Sponsor-Partner. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Firma, Ihrem Verband oder Ihrer Gesellschaft bei der Vorbereitung und Durchführung des XX. Weltjugendtags 2005.
  • als Gastgeberin oder Gastgeber. Nicht nur während der zentralen Veranstaltungen im Erzbistum Köln vom 16. bis zum 21. August 2005, sondern bereits bei den Tagen der Begegnung in allen deutschen Diözesen sollen die Jugendlichen Deutschland hautnah erleben können. Deshalb freuen wir uns über jeden, der kostenfreie Privatunterkünfte für Teilnehmer des Weltjugendtags anzubieten kann.
TOP
 
Seite drucken[Seite drucken] Seite versenden[Seite versenden]
 
 

Mehr zum Thema

Sie möchten helfen? Erfahren Sie konkreter, welche Möglichkeiten es gibt und klicken Sie hier.

Essen ausgeben für hunderttausend hungrige Pilger. Lesen Sie den Erfahrungsbericht eines Freiwilligen Helfers vom Weltjugendtag in Rom.

 
 

Newsletter

 Lesenlesen
 BestellenNewsletter abonnieren    AbbestellenNewsletter abonnieren
 
 

WJT-Shop

Produkte rund um den WJT: Tasse, T-Shirt und vieles mehr gibt es hier.