a a aDownloadsLinksKontaktSitemapImpressumDatenschutz
Wie kann ich helfen?
Erfahrungsbericht
Informationsmaterial
Spenden
 
Seite drucken Seite versenden

Sie möchten den WJT unterstützen? Es gibt viele Möglichkeiten.

Ehrenamtliche Hilfe – hoch geschätzt und unbezahlbar

Wer unsere Arbeit für den Weltjugendtag schon jetzt mit Rat und Tat unterstützen möchte, kann sich als Ehrenamtliche oder Ehrenamtlicher bewerben. Ganz unterschiedliche Aufgaben warten auf Sie – hier einige wenige Beispiele:

  • Standpräsenz bei Fachmessen und Veranstaltungen. Sie informieren Interessierte über den Weltjugendtag.
  • Zeitweise oder regelmäßige Mitarbeit bei Bürotätigkeiten.
  • Kleinere handwerkliche Arbeiten im Weltjugendtagsbüro sowie Mitarbeit beim Auf- und Abbau von Messeständen und ähnlichem.

Wenn Sie ab sofort ehrenamtlich bei der Vorbereitung zum Weltjugendtag helfen möchten, dann können Sie sich direkt hier im Internet bewerben. In unserer elektronischen Bewerberbörse  erfahren Sie, bei welchen Arbeiten wir zurzeit Ihre Hilfe brauchen. Sie können sich dort als ehrenamtlicher Helfer eintragen und ihre Angaben auch zu einem späteren Zeitpunkt noch verändern. Ihre Angaben behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich intern im Weltjugendtagsbüro zum Zweck der Organisation des XX. Weltjugendtags 2005 und geben sie nicht an Dritte weiter.

Kurzzeitfreiwillige oder Kurzzeitfreiwilliger für den XX. WJT 2005

Du hast nur begrenzt Zeit zur Verfügung, möchtest Dein Know-how und Engagement für den Weltjugendtag einbringen und gleichzeitig etwas von der Atmosphäre dieser Veranstaltung erleben? Dann hilf' uns doch im August 2005 als Kurzzeitfreiwilliger. Gesucht wird die unglaubliche Zahl von 20.000 Kurzzeitfreiwilligen ab 18 Jahren, die sehr unterschiedliche Aufgaben übernehmen. Hier nur einige wenige Beispiele:

  • Helfen bei der Essensverteilung für die Jugendlichen oder bei der Anmeldung der Teilnehmer.
  • Im Call Center Fragen zum WJT beantworten.
  • Personen begleiten, die Hilfe brauchen, wie zum Beispiel behinderte Teilnehmer.
  • Freiwillige leiten und bei der Organisation der Freiwilligenarbeit mitmachen.
  • Fahrdienste für Ehrengäste.
  • Service und Betreuung verschiedener Veranstaltungsorte übernehmen.

Sammle praktische Erfahrungen bei der Durchführung eines für Deutschland einmaligen Ereignisses. Du lernst viele nette Leute kennen, arbeitest in einem engagierten Team und knüpfst Kontakte für die Zukunft. Wichtig sind gute Kenntnisse in den WJT-Sprachen Deutsch und Englisch. Falls Du zusätzlich noch eine weitere WJT-Sprache (Französisch, Italienisch, Spanisch) sprechen solltest, freuen wir uns sehr darüber.

Der Einsatz dauert zwischen einer und vier Wochen. Zuvor werden alle Kurzzeitfreiwilligen etwa zwei Tage auf ihren Einsatzbereich vorbereitet. Damit sie an möglichst vielen Veranstaltungen des Weltjugendtags selber teilnehmen können, wird die tägliche Arbeitszeit mit wenigen Ausnahmen nicht länger als fünf oder sechs Stunden dauern. Das Weltjugendtagsbüro übernimmt die Verpflegung und Unterbringung und richtet für alle freiwilligen Helfer Freiwilligenzentren ein, in denen es spezielle Angebote gibt. Jeder, der mitwirkt, erhält für seine Mitarbeit ein Zertifikat und kann nach dem Weltjugendtag am großen Abschlussfest für alle Freiwilligen teilnehmen. Was den Freiwilligen beim Weltjugendtag wichtig sein sollte, ist im Leitbild festgehalten. 

Bewerben kannst Du Dich voraussichtlich ab 21. Juni 2004 über diese Website. Wir freuen uns besonders über die Anmeldung von Gruppen und suchen zusätzlich etwa 1.000 erfahrene Teamleiter.

Langzeitfreiwillige oder Langzeitfreiwilliger für den XX. WJT 2005

Ab August 2004, ein Jahr vor Beginn des Weltjugendtags, werden 145 Langzeitfreiwillige zwischen 16 und 30 Jahren im Rahmen eines WJT-FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) für das Weltjugendtagsbüro arbeiten. Bewerbungen wurden von den jeweiligen Ortsbischöfen (für Bewerber aus Deutschland) oder den nationalen Bischofskonferenzen angenommen (für Bewerber aus dem Ausland). Das Bewerbungsverfahren für Langzeitfreiwillige ist seit  Ende März 2004 abgeschlossen. Langzeitfreiwillige beim WJT arbeiten sechs bis 13 Monate vor dem Weltjugendtag an der Organisation und Durchführung vor Ort mit. Wie die Teilnehmer kommen sie aus allen Teilen der Welt nach Köln, um sich für den Weltjugendtag zu engagieren.

Sponsor-Partner der Weltjugendtag gGmbH

Die Weltjugendtag gGmbH ist eine gemeinnützige Gesellschaft. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Firma, Ihrem Verband oder Ihrer Gesellschaft bei der Vorbereitung und Durchführung des XX. Weltjugendtags 2005. Jeder Weltjugendtag ist ein nationales und internationales Großereignis von medialer Relevanz mit einer breiten und ausgesprochen interessanten Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 30 Jahren aus aller Welt, Multiplikatoren aus Kirche und Gesellschaft, Journalisten und viele mehr.

Sie möchten noch mehr über den XX. Weltjugendtag 2005 und die Aufgabe der Weltjugendtag gGmbH wissen? Mailen Sie uns Ihre Fragen.

Werden Sie Gastgeberin oder Gastgeber

Die jungen Teilnehmer des Weltjugendtags sollen nicht nur während des Weltjugendtags, sondern auch bei den Tagen der Begegnung in den Diözesen kostenfrei untergebracht werden - in Privathaushalten und darüber hinaus in öffentlichen und kirchlichen Gebäuden. Wir wünschen uns, dass besonders viele der Jugendlichen die Möglichkeit bekommen, das alltägliche Leben in Deutschland kennen zu lernen. Deshalb bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger kostenfreie Privatunterkünfte für Teilnehmer des Weltjugendtags anzubieten. Es muss dabei nicht unbedingt ein voll eingerichtetes Gästezimmer sein. In der Regel reicht ein Schlafplatz für Isomatte und Schlafsack aus.

Wir freuen uns sehr über jeden, der Übernachtungsmöglichkeiten für Teilnehmer anbieten kann. Die Vergabe aller Quartiere erfolgt aus einer Hand. Deshalb werden alle kostenfreien Unterkünfte an das Weltjugendtagsbüro gemeldet und von dort aus vergeben. Die Anmeldung von Privatquartieren startet am 1. Juli 2004. Wer sich schon jetzt informieren oder eine Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung stellen möchte, kann sich bei Renate Garzke in der Abteilung Unterkünfte des Weltjugendtagsbüros melden (Rufnummer: +49 (0) 221 / 28 550-134) oder eine Mail schicken .

TOP
 
Seite drucken[Seite drucken] Seite versenden[Seite versenden]
 
 

Mehr zum Thema

Sie möchten den WJT unterstützen, haben aber noch viele weitere Fragen? Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

 
 

Newsletter

 Lesenlesen
 BestellenNewsletter abonnieren    AbbestellenNewsletter abonnieren
 
 

WJT-Shop

Produkte rund um den WJT: Tasse, T-Shirt und vieles mehr gibt es hier.