a a aDownloadsLinksKontaktSitemapImpressumDatenschutz
WJT 2005 in Köln
WJT Historie
Hintergrundinfos
Was ist der Weltjugendtag?
Ziffern und Zahlen für die Zukunft
Einladung von Papst Johannes Paul II.
Das Motto zum Weltjugendtag
Pilgerpakete
Weltjugendtagskreuz
kreuzbewegt.
Tage der Begegnung
Tag des Sozialen Engagements - underconstruction
Freiwillige beim Weltjugendtag
Logo-Beschreibung
Pilgerweg Kreuz Europa
Was ist Katechese?
Was ist ein Kreuzweg?
Was ist Liturgie?
Was ist das Sakrament der Versöhnung?
Was ist eine Vigil?
Verantwortliche
Glossar
 
Seite drucken Seite versenden

Was ist ein Kreuzweg?

"Das Leben ist ein Kreuzweg", sagen Menschen, die unter Krankheit, unter dem Verlust eines lieben Menschen, unter Krieg und Hunger, unter unfairen Arbeitsbedingungen oder Arbeitslosigkeit leiden.

Wer vom Kreuzweg eines Menschen redet, weist mit diesem bildhaften Ausdruck bewusst oder unbewusst  auf den Kreuzweg Jesu hin. Damals wie heute gehört neben der Freude auch das Leid zum menschlichen Leben. Die Frage, warum es das Leid gibt, stellen Menschen immer wieder neu, ohne eine zufrieden stellende Antwort zu finden.

Wer den Kreuzweg Jesu betrachtet, erinnert an den Leidensweg Jesu. Dieser beginnt mit seiner Geburt, die nach der Überlieferung den König Herodes so sehr beunruhigte, dass er alle männlichen Neugeborenen töten ließ (Matthäus Kapitel 2). Der Kreuzweg  ist das Ende dieser Leidensgeschichte. Die Christen glauben, dass Jesus durch seinen Tod am Kreuz die Welt erlöst und dem Tod seine Endgültigkeit genommen hat. Mit der Auferstehung Jesu, die an Ostern gefeiert wird, kommt der Kreuzweg Jesu an sein Ziel und entlarvt sich als der erfolgreiche Aufstand Gottes gegen den Tod.

Definition:
Der Kreuzweg ist eine volkstümliche Andachtsform, die sich vor über 600 Jahren entwickelt hat. Seit dem 17. Jahrhundert besteht er aus 14 so genannten Stationen, an denen die einzelnen Phasen des Leidensweges Jesu von der Verurteilung bis zur Grablegung betrachtet werden. Betend denken die Christen dabei auch an die Leidenden unserer Tage, die ungerecht verurteilt, gefoltert und getötet, ihres Lebensunterhalts beraubt oder verspottet werden.

Beim Weltjugendtag gehen die Jugendlichen am Freitagabend (19. August 2005) den Kreuzweg.


TOP
 
Seite drucken[Seite drucken] Seite versenden[Seite versenden]
 
 

Newsletter

 Lesenlesen
 BestellenNewsletter abonnieren    AbbestellenNewsletter abonnieren
 
 

WJT-Shop

Produkte rund um den WJT: Tasse, T-Shirt und vieles mehr gibt es hier.